TROPEN Markenwelten GmbH
TROPEN_Warum.jpg

Wofür wir stehen

TROPEN-warum.png

Die Legende von Shuri und Epa

 
Einst, vor vielen, vielen Monden, begab sich der Häuptling Shuri mit seinem Sohn Epa auf die Jagd. Epa liebte diese Tage, die er allein mit seinem Vater verbrachte. Er wollte so viel lernen, wie er konnte, denn eines Tages würde er Shuri als Häuptling nachfolgen.
 
Am ersten Tag, als sie die Spur des Gnu verfolgten, fragte er: »Vater. Warum gibt es uns?« Doch sein Vater nickte nur.
 
Am zweiten Tag, als sie nach Barracuda fischten, fragte er: »Vater. Wofür leben wir?« Doch sein Vater nickte nur.
 
Am dritten Tag, als sie der Antilope lauerten, fragte er: »Vater. Was ist ein guter Häuptling?« Doch sein Vater nickte nur.
 
Da sah Shuri die Verzweiflung in Epas Augen. Und er legte die Hand auf seine Schulter und sprach: »Mein Sohn. Der gute Häuptling beantwortet die großen Fragen nicht. Er stellt sie. Immer wieder. So wie Du.«
 

Die Legende von Shuri und Epa ist typisch für die TROPEN, weil sie von Neugierde als Haltung erzählt. Vom Fragen und Ausprobieren, vom Lernen und Wachsen. Von den Dingen, für die wir auf- und einstehen. Jeden Tag.

Wir mögen die Geschichte, weil sie abseits ausgetretener Pfade spielt. Fernab des ›So-ist-das-nun-einmal‹ und ›Haben-wir-immer-schon-so-gemacht‹. Denn erst dahinter beginnt der Irrgarten der Ideen, der unser Zuhause ist.

Die Legende von Shuri und Epa haben wir uns natürlich von vorne bis hinten ausgedacht. Aber genau das ist ja unsere Arbeit: Geschichten zu erzählen, die zu schön sind, um nicht wahr zu sein.